+
+
+
Miteinander
Leben
+Gemeinschaft

STADTTEILARBEIT

RUNDER TISCH

Von Beginn an war eines der wichtigsten Instrumente des Quartiersmanagements die Beteiligung und die Installation eines “Runden Tischs”. Dieser trifft sich nach wie vor einmal im Monat mit regelmäßig bis zu 40 Personen. Dazu gehören Bewohner*innen der Siedlung, Vertreter*innen von Institutionen wie Kirchen, Schulen, freien Trägern, dem Ausländerbeirat und Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung. Das Gremium hat in den vergangenen Jahren wichtige Entscheidungen getroffen und aktiv zur Meinungsbildung und zur Veränderung des Quartiers beigetragen. Die Treffen sind öffentlich und bieten ein Forum zur Diskussion vielfältiger Themen, die die Menschen im Quartier bewegen. Hier können unkompliziert und niedrigschwellig Anregungen, Kritik und Vorschläge eingebracht werden. Gemeinschaftlich werden diese bearbeitet, neue Ideen kreativ weiterentwickelt und Vorhaben verantwortungsvoll umgesetzt.

Die nächsten Termine des “Runden Tischs” sind unter Aktuelles auf der Startseite zu finden.

1. Virtueller Runder Tisch

Am 1. Februar findet der erste Runde Tisch des Jahres 2021 statt. Erstmalig wird das Treffen virtuell gestaltet. Wer Interesse hat kann sich bei uns anmelden und erhält dann einen Link der die Teilnahme daran ermöglicht. Notwendig ist ein Mikrofon und Zugang zu Zoom. Schön wäre es wenn eine Kamera vorhanden ist. Solltet ihr das alles nicht haben scheut euch nicht bei uns anzurufen, wir versuchen dann eine Möglichkeit zu finden wie ihr Dabeisein könnt.

Jahresrückblick

Da der letzte Runde Tisch im Jahr 2020 leider durch die Pandemie nicht stattfinden konnte, finden Sie hier unseren Jahresrückblick.

Termine
Protokoll vom 01.11.21
Protokoll vom 04.10.21
Protokoll vom 06.09.21
Protokoll vom 05.07.21
Protokoll vom 03.05.21
Protokoll vom 01.03.21
Protokoll vom 01.02.21
Protokoll vom 07.09.20
Protokoll vom 06.07.20
Protokoll vom 02.03.20
Protokoll vom 03.02.20

BILDERGALERIE

Betriebsausflug 2019

Jedes Jahr machen die Mitglieder des “Runden Tischs” einen Ausflug, der durch den Verkauf von selbst gebackenen Kuchen auf den Festen finanziert wird. Letztes Jahr ging es im Bus nach Köln. Als erstes war eine Führung im Schokoladenmuseum angesagt. Wir wurden mit köstlichen Leckereien verwöhnt und lernten viel über den Anbau der Kakaobohnen und deren Verarbeitung. Dann ging es in ein traditionelles Kölner Wirtshaus. In Köln den Dom nicht zu besuchen geht gar nicht. Die Führung im Dom war ausgesprochen informativ und dabei kurzweilig. Dann ging es zurück nach Hattersheim erschöpft aber alle sehr zufrieden mit diesem schönen Tag.

Ihre Ansprechpartner*innen:

Tel.: 06190 935818
Fax: 06190 935820
E-Mail: hbuelter@hawobau.de

Heike Bülter

Tel.: 06190 935818
Fax: 06190 935820
E-Mail: eroth@hawobau.de

Eberhard Roth