Netzwerke

Das Initiieren von und Mitarbeiten in Netzwerken ist ein wesentlicher, wie auch vielfältiger Aufgabenbereich des Stadtteilbüros. Insbesondere im Bereich Integrationen hat die Netzwerkarbeit großes Gewicht.

Beteiligt ist das Stadtteilbüro am „Bunten Tisch Asyl“, dem von der Stadt Hattersheim am Main ins Leben gerufenen Gremium, das sich aus Ehrenamtlichen und Akteuren zusammensetzt, die Flüchtlingen bei ihrer Integration behilflich sein wollen.

Da Stadtteilbüro arbeitet auch überörtlich mit im „Interkulturellen Netzwerk „zusammen. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss folgender Organisationen: Bezirk Main-Taunus im Bistum Limburg, Caritasverband für den Bezirk Main-Taunus, Diakonisches Werk Main-Taunus, Evangelisches Dekanat und IDH Schuldnerberatung Main-Taunus-Kreis. Das Netzwerk existiert seit sechs Jahren und begann mit der Organisation von Veranstaltungen und Ehrenamtsehrungen. In der Öffentlichkeitsarbeit stand es für eine Flüchtlingsaufnahme im Main-Taunus-Kreis ein. Grundsätzlich fordert das Netzwerk Verbesserungen im Integrationsbereich über die Kreisebene hinaus. 2015 veranstaltete das Netzwerk erstmalig einen Fachtag zur Interkulturellen Öffnung im Main-Taunus-Kreis. Die Tagung richtete sich an haupt- und ehrenamtlich Engagierte aus der Interkulturellen Arbeit.

Das Stadtteilbüro ist ebenfalls Teil des „Netzwerks Integrationslotsen“, das der Koordination und dem kreisweiten Austausch dient. Ziel ist die gegenseitige Vermittlung von Lotsen unterschiedlicher nationaler Herkunft als Ansprechpartner und Vermittler für Hilfesuchende.

Downloads und Links

Dokumentation Fachtag (PDF)